Die Mitarbeiter des St.-Laurentius-Stifts holen sich den Pokal

Am Freitagnachmittag, den 30.08., wurde es bunt im Schlosspark: Rote, weiße, schwarze und pinke Gestalten schnitten Grimasse, sangen, lachten und tanzten in Gruppen, allein oder alle gemeinsam. Was stand dahinter? Der erste CAH-Cup, also der Cup der Christophorus-Altenhilfe. Die mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Senioreneinrichtungen St.-Elisabeth-, St.-Katharinen und St.-Laurentius-Stift sowie des Pflegedienstes VICA nahmen an einem bunten Wettkampf teil, bei dem Spaß und das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund standen.
Nach stärkendem Kaffee und Kuchen maßen sich die Gruppen zunächst beim Stopptanz sowie einem Quiz, bei dem das Publikum pantomimisch einen Begriff darstellte und die Gruppe ihn zu erraten versuchte. Danach probierte jede Einrichtung, die längste Kleiderkette zu bilden und beim Staffellauf mit Luftballons die Nase vorn zu haben. Den Abschluss bildeten Sackhüpfen und Lachyoga für alle.
Die Gruppen hatten sich originell benannt, da trafen die „Krassen Sieger der Herzen auf „ES – Die kleinsten sind die größten“, und „Von Haus zu Haus – Die VICA ist allen voraus“. Mit dem Slogan „Kämpfen und Siegen – LS wird den Pokal kriegen“ hatte das St.-Laurentius-Stift viel Weitsicht bewiesen – es gewann am Ende tatsächlich den prächtigen Wanderpokal und bewahrt ihn bis zum nächsten CAH-Cup auf. Nach so viel Bewegung klang die Veranstaltung bei Bilderbuchwetter gemütlich mit einem gemeinsamen Grillen aus.