Coronavirus – Pandemie – Ausbruchsgeschehen im St. Laurentius-Stift  27.01.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie angekündigt informiere ich Sie hiermit zum aktuellen Ausbruchsgeschehen im St. Laurentius-Stift. Die Infektionszahlen sind in den letzten Tagen deutlich zurückgegangen. Leider kommt es weiterhin zu Neuinfektionen. Aktuell gelten nur noch zwei unserer Bewohner als infiziert. Jedoch verzeichnen wir zeitgleich 4 weitere Verdachtsfälle.

Die Besuchseinschränkungen wurden durch das Gesundheitsamt und die WTG Behörde reduziert, so dass aktuell lediglich ein Besuchsverbot für den C-Flur des Wohnbereichs 2 besteht. Dieses gilt vorerst bis einschließlich zum Freitag den 29.01.2021. Wir empfehlen weiterhin die Besuche auf den Wohnbereichen 1 und 2 noch so lange einzuschränken, bis von einer Immunisierung unserer Bewohner durch die zweite Impfung auszugehen ist. Dieser Zeitpunkt sollte am 04.02.2021 erreicht sein. Sollten sich dann keine Infektionen mehr abzeichnen – wovon wir ausgehen – werden wir ab dem Zeitpunkt das Gemeinschaftsleben in unserem Hause sukzessive wieder in Gang setzen. Wesentlicher Meilenstein wird hierbei die Öffnung der Speisesäle sein. Dennoch gehe ich zum aktuellen Zeitpunkt davon aus, dass wir auch über den 04.02.2021 hinaus die Schnelltestungen für die Besucher und die Maskenpflicht fortsetzen werden.

Auch an dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei Ihnen allen für Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken bedanken. Auch die deutlich reduzierte Besucherzahl hat sicher zum Rückgang des Infektionsgeschehens in unserem Hause beigetragen.

Bei Fragen wenden Sie sich weiterhin gerne an mich.

Mit freundlichen Grüßen

Jens Siefert

Einrichtungsleitung